Heizölpreise halten zur Wochenmitte Niveau

25.1.2012 | Redaktion:
Für den aktuellen Trend der Ölpreise lässt sich verzeichnen, dass der Seitwärtstrend weiterhin Bestand hat. Wie aus einer Pressemitteilung vom 25. Januar hervorgeht, bewegen sich die Ölpreise nur minimal nach unten und halten somit den Trend von gestern. Der Euro zeigte sich schwach und bei den Heizölpreisen war am heutigen Handelstag keine Bewegung zu verzeichnen.
Personen auswählenLiter eingebenIhre Postleitzahl
oder
Heizölpreise halten zur Wochenmitte Niveau

Heizölpreise halten zur Wochenmitte Niveau

Keine Impulse trotz positiver wie negativer Meldungen



Obwohl am heutigen Handelstag positive Nachrichten preissteigernd beim Öl hätten wirken können, hielten sich die Anleger eher an die pessimistischen Nachfrageprognosen einiger Institutionen. Obwohl derzeit ein Überangebot an ÖL zu verzeichnen ist, entwickelt sich die Nachfrage aufgrund des milden Winters und der mäßigen Konjunktur schlecht. Dies führte dazu, dass Heizöl der Nordseesorte Brent und US-Leichtöl nur leicht um einen rund 0,5 US-Dollar je Barrel nachgaben.

Der Euro zeigte sich heute schwächer. Zudem waren bei den Heizölpreisen kaum Veränderungen wahrzunehmen. Ausgehend vom bundesweiten Durchschnitt kosteten 100 Liter Heizöl bei einer Liefermenge von 3.000 Litern HEL knapp 87,83 Euro. Dies entspricht im Vergleich zum gestrigen Kurs einem Verlust von fünf Cent.

http://pressemitteilung.ws/node/347852

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!

Themen aus dem Magazin

Begriffe im Stromlexikon

Begriffe im Gaslexikon

Begriffe im Heizöllexikon

Weiteres zum Thema finden sie in unseren Rubriken
Weitere Heizölnachrichten

Heizölpreise seit April acht Prozent gestiegen

Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt der Trend nur in eine Richtung: nach oben. Energieexperten raten aufgrund der Preisentwicklung und der Konflikte, wie beispielsweise in Syrien, mehr mehr

2013 teuerstes Heizöljahr trotz sinkender Preise

Trotz sinkender Heizölpreise ist das Jahr 2013 für die Verbraucher das teuerste Heizöljahr überhaupt. Verantwortlich dafür waren der lange Winter 2012/2013 und der kalte Frühling. Allein zwischen mehr mehr

Ölpreise stagnieren auf gehobenem Niveau

Die stabilen Arbeitsmarktdaten aus den USA ließen die Preise für Rohöl schon letzte Woche steigen – ein Trend, welcher sich zum Wochenauftakt bestätigen konnte. Anstiege wurden zwar kaum vermeldet, mehr mehr

Ausführliches zum Thema in unserem Magazin

Sie möchten Heizöl billig kaufen? – Kein Problem!

Überall werden die Preise erhöht und dem kleinen Mann wird das Geld aus der Tasche gezogen. Ständig liest man von neuen Preiserhöhungen – ohne jedoch selbst mehr in... mehr mehr

Aktuelle Heizölpreise – die Chance zum Sparen!

Aktuelle Heizölpreise zeigen, dass das Oel teuer geworden ist, zwar noch nicht in dem Maße wie 2008, aber trotzdem genug um Verbrauchern ein empfindlichen Loch in die Tasche zu... mehr mehr

Preiswertes Öl zum Heizöl Tagespreis

Haben Sie sich schon einmal näher mit dem Thema Heizöl befasst? Dann haben Sie sicher bemerkt, dass sich die Preise ständig verändern. Der Rotterdamer Markt bestimmt... mehr mehr

0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 043
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
Werbung auf www.stromvergleich.de | Presse / Impressum | AGB / Datenschutz  Stromvergleich.de auf Google+   
LiveZilla Live Chat Software