Schwacher Euro treibt Heizölpreis an

29.11.2010 | Redaktion:
Die europäische Gemeinschaftswährung verliert weiter an Wert. Zusammen mit den leicht steigenden Ölpreisen, heißt das auch für den deutschen Markt ein leichtes Plus. Dank fallender Temperaturen wird wohl auch die Nachfrage zunehmen.
Personen auswählenLiter eingebenIhre Postleitzahl
oder
Schwacher Euro treibt Heizölpreis an

Schwacher Euro treibt Heizölpreis an

Ölmarkt in Wartestellung



Der Euro fällt weiter und hält sich derzeit auf einem Stand von 1,32$ Gegenwert. Dies sorgt auch für weiterhin steigende Heizölpreise, die sich auf etwa 0,50 Euro je 100 Liter belaufen. Auch die Notierungen für Rohöl sind leicht gestiegen und tragen ihren Teil dazu bei. Da für die nächsten Tage extrem frostige Temperaturen im zweistelligen Minusbereich angesagt sind, werden wohl auch die letzten Heizölkunden ihre Reserven auffüllen.

Für einen stabilen Ölpreis von über 80$ je Barrel sorgen die Koreakrise, der Wirtschaftsaufschwung und der Winterbeginn auf der Nordhalbkugel. Derzeit gibt es keine Anzeichen für ein Überspringen der 90-Dollar-Marke.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!

Themen aus dem Magazin

Begriffe im Stromlexikon

Begriffe im Gaslexikon

Begriffe im Heizöllexikon

Weiteres zum Thema finden sie in unseren Rubriken
Weitere Heizölnachrichten

Heizölpreise seit April acht Prozent gestiegen

Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt der Trend nur in eine Richtung: nach oben. Energieexperten raten aufgrund der Preisentwicklung und der Konflikte, wie beispielsweise in Syrien, mehr mehr

2013 teuerstes Heizöljahr trotz sinkender Preise

Trotz sinkender Heizölpreise ist das Jahr 2013 für die Verbraucher das teuerste Heizöljahr überhaupt. Verantwortlich dafür waren der lange Winter 2012/2013 und der kalte Frühling. Allein zwischen mehr mehr

Ölpreise stagnieren auf gehobenem Niveau

Die stabilen Arbeitsmarktdaten aus den USA ließen die Preise für Rohöl schon letzte Woche steigen – ein Trend, welcher sich zum Wochenauftakt bestätigen konnte. Anstiege wurden zwar kaum vermeldet, mehr mehr

Ausführliches zum Thema in unserem Magazin

Sie möchten Heizöl billig kaufen? – Kein Problem!

Überall werden die Preise erhöht und dem kleinen Mann wird das Geld aus der Tasche gezogen. Ständig liest man von neuen Preiserhöhungen – ohne jedoch selbst mehr in... mehr mehr

Die Heizölhändler im Wettbewerb

Der Preis für Heizöl unterscheidet sich zwischen den einzelnen Händlern .Die Heizölpreise beim Heizölhändler werden beeinflusst durch den regionalen Wettbewerb.... mehr mehr

Heizölpreise Tecson auf einen Blick

Die Heizölpreise sind stets als Tagespreise zu verstehen. Sie unterliegen zwischen unterschiedlichen Tagen Schwankungen, die teilweise deutlich ausfallen können. Experten raten aus... mehr mehr

0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 043
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
Werbung auf www.stromvergleich.de | Presse / Impressum | AGB / Datenschutz  Stromvergleich.de auf Google+   
LiveZilla Live Chat Software